Wildkräutersalat und ein negativer Schwangerschaftstest

Ich sitze an die Mauer gelehnt und schaue mir die Fenster und Balkone vom Haus gegenüber an, als sich ein Pärchen vor mein Blickfeld schiebt.

Die Tiggerlilly-Sie und der Ledernieten-Er küssen sich kurz, bevor er das Handy zückt und ein paar Selfies knipst. Und noch ein paar mehr, weil sie mit den ersten Versuchen nicht zufrieden zu sein scheint.
Sie schlendern weiter und ich denke an so viele Bilder mit dir, die wir nicht gemacht haben, die aber in meinem Kopf sind.

Die besten Motive hängen in unseren Gedanken, gerahmt von vielen Erinnerungen. Diese Bilder lassen sich nicht in 4:3-Formate zwingen, wir können sie nicht ausdrucken oder bei Facebook hochladen.

Wenn ich an unsere Bilder denke, dann sehe ich Vino Verde und Kuchen auf dem Tempelhofer Feld, ich sehe gefüllte Gläser im Fuchsbau und wie ich mich zum ersten Mal von dir verabschiede. Ich sehe wie du mir morgens um sechs die Rippen prellst und ich trotzdem lache. Zwei Zahnbürsten in einem Becher, Wildkräutersalat und ein negativer Schwangerschaftstest. Unsere abgeschnittenen Haare am Boden und ein Joint auf dem Dach. Eine Schürfwunde an deinem Knie und eine Brandblase in meiner Hand.

Ich streiche mir über die Handinnenfläche. Nichts ist mehr zu sehen von dem Zeugnis der Silvesternacht. Von alledem ist im Hier und Jetzt nichts mehr zu erkennen. Nichts ist geblieben, das genau an diese Bilder erinnert. Außer zwei Zahnbürsten.

Advertisements

Schön, dass du hier bist! Lass doch einen Kommentar da.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s