Marokko // Marrakesch 1. Teil

Vom Schlaf nachholen, der Medina und den Suks von Marrakesch, Tajine mit Blick über die Altstadt und vom Abschiednehmen einer kurzen Reisebekanntschaft.

Tag 6

Vor Sonnenaufgang wachten wir im Bus auf. Wir fuhren schon durch Marrakesch und hielten kurz darauf am Busbahnhof. Wir teilten uns ein Taxi in die Altstadt mit Jonas aus Belgien, den wir auf der Fahrt kennenlernten.

Gegen 8.00 Uhr kamen wir in unsere einfachen, aber hübschen (und im Vergleich zu Fès viel günstigeren) Unterkunft an. Wir legten uns „kurz“ aufs Bett… Gegen Mittag hatten wir unser Schlafdefizit ausgeglichen.

marrakesch_suk_minze
Auf in die Altstadt, in die Medina von Marrakesch! Wir liefen durch zahlreiche verwinkelte Gassen, die breiter waren als in Fès – dank vieler Stände, Eselkarren und viel zu schnellen Mofas aber nicht leichter passierbar.

Durch die vielen Suks, die oftmals mit Palmwedeln überdachten Marktstraßen einer Medina, wirkt die gesamte Altstadt wie ein Markt für Lederwaren, Gewürze, Kräuter, Töpferwaren, Obst und Gemüse. Wir kauften für ein paar Dirham Ledersandalen (für sie), einen Ledergürtel (für ihn) und kleine Geschenke (für die Familie Zuhause).

marrakesch_suk_leiter

Abends holten wir Jonas aus seinem Hostel ab und aßen in einem Restaurant mit Dachterrasse gemeinsam Tajine und tranken Minztee. Der Blick über das abendliche Marrakesch und auch das Essen waren fantastisch.

Nachdem die Sonne längst untergegangen war, spazierten wir zu dritt über den trubeligen Platz „Djemaa el Fna“, widerstanden den aufdringlichen Rufen der Budenbesitzer, die zum Bleiben und Essen aufforderten, kauften eine handvoll Nüsse und brachten Jonas zurück in sein Hostel. Wir blieben noch ein Weilchen, bis wir uns zur guten Nacht und schönen Weiterreise voneinander verabschiedeten.

Tag 7

Früh am Morgen ging es zum Busbahnhof. Wir kauften unterwegs ein paar fettige Kringel (marokkanisch: Sfenj) und Bananen. Für einen Café au lait war sogar auch noch Zeit. Die Tickets nach Essaouira hatten wir schon am Tag zuvor gekauft.

Pünktlich um kurz nach neun startet der Bus Richtung Atlantikküste.

marrakesch_suk_morgens

Advertisements

Schön, dass du hier bist! Lass doch einen Kommentar da.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s