Von Berlin nach Istanbul // Budapest

Sechsunddreißig Grad, ein Wespenstich, Nebel vor dem Parlament, links vom Lonely Planet Tipp, Street Food Market, der Park als Wohnzimmer und eine Kiwi.

Am Nachmittag erreichten wir Budapest Hauptbahnhof und es begrüßten uns 36 Grad im Schatten – Tendenz für die nächsten Tage steigend. Wir bezogen unser Apartment in Pest, zentral gelegen unweit der Donaubrücke Margit Hít. Wie auch schon in Prag durften wir uns über ein (für mich im Urlaub eher ungewöhnlich) gemütliches Bett freuen. „Von Berlin nach Istanbul // Budapest“ weiterlesen

Von Berlin nach Istanbul // Prag

Blaue Schienbeine, tiefe Mittagsschläfe, nachts auf der Karlsbrücke, Spätis in den Szenevierteln, Gulaschsuppe und Palatschinken im Zug. 

Tag 1

Glücklich, dass ich unsere Reiseplanung ein wenig aus der Hand geben konnte, verließ ich mich blind auf alle Ansagen meines geliebten Reisepartners. „Selbst Schuld“, mahnte mein inneres Ich, als ich mir im Zug nach Prag meine blauen Schienbeine rieb und dabei in schuldbewusste Augen sah. Eine falsch abgelesene Uhrzeit und eine viel zu lange Busfahrt zum Hauptbahnhof waren die Gründe dafür, dass wir in den schon anfahrenden Zug springen mussten und ich mit einem Ruck auf beiden Schienbeinen landete – immerhin im Zug! Mit rasendem Puls starrten wir in die ungläubigen Gesichter der Erste-Klasse-Bahnreisenden. Vermasselt-geglückter Reiseauftakt: Check. „Von Berlin nach Istanbul // Prag“ weiterlesen