Marokko // Los geht’s

Vom Traum meiner ersten Reise nach Afrika, dem Üben in Geduld, verschobenen Flügen und dem Packen vor dem Flug.

Vor fast einem halben Jahr haben wir die Flüge nach Casablanca in Marokko gebucht. Danach ist erstmal lange nichts passiert, außer in der Tristess des grauen, winterlichen Großstadtalltags hin und wieder von der Reise zu träumen.

Vor etwa zwei Wochen wurde es dann konkreter: Ich habe einen Lonely Planet für Marokko geschenkt bekommen (den Rough Guide haben wir schon), Rucksäcke wurden entstaubt und Reisepässe auf Gültigkeit geprüft.

Dann habe ich nur noch die Tage bis zum Abflug gezählt. Fünf, vier, drei… an Tag zwei vor Abflug hatte sich eine so fiese Virusinfektion mit Fieber bei meinem Freund breit gemacht, dass wir einen Tag vor Abflug den Reisestart verschieben mussten. „Marokko // Los geht’s“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Indien // meine ersten Eindrücke

Im Dezember 2008 begann meine zweimonatige Reise nach Indien. Nie zuvor besuchte ich dieses Land, über das ich schon so vieles gehört hatte. Mit großer Vorfreude, Neugier auf alles Neue, etwas gesundem Bammel und einer gut ausgestatteten Reiseapotheke machte ich mich auf die Reise. „Indien // meine ersten Eindrücke“ weiterlesen

Von Berlin nach Istanbul // Veliko Tarnovo

Noch mehr Reisefreunde, Regentage, treue Vierbeiner, viele Wege führen nach Istanbul. 

Im Zug lernten wir zwei Reisende aus Panama kennen. Sie ist ursprünglich aus der Ukraine, er aus Argentinien. Gemeinsam mit unserem Reisefreund aus Italien erlebten wir die kurzweiligste Bahnfahrt dieser Reise. Wir tauschten Couchsurfing-Erfahrungen aus, genossen die Aussicht und überquerten die Grenze von Rumänien nach Bulgarien. Reisen verbindet.  „Von Berlin nach Istanbul // Veliko Tarnovo“ weiterlesen

Von Berlin nach Istanbul // Bukarest

Ein missglückter Start, Architektur der Superlative, platte Füße, ungewöhnliche Verkaufsstrategien und ein neuer Reisefreund. 

Dank zahlreicher Unfälle auf der Strecke zwischen Brasov und Bukarest kamen wir mit fast drei Stunden Verspätung an. Ich informierte unseren Host über den aktuellen Stand, wann wir ankommen würden und entschuldigte mich für unsere Verspätung. Als er uns am Abend abholte, wurde ich zur Begrüßung etwas harsch von ihm darauf hingewiesen, dass ich mich nicht für etwas entschuldigen solle, wofür ich nichts kann. Ok, wieder etwas gelernt. Oder auch nicht.
Also saßen wir erstmal wie zwei eingeschüchterte Häschen bei ihm im Auto. „Von Berlin nach Istanbul // Bukarest“ weiterlesen

Von Berlin nach Istanbul // Sfantu Gheorghe

Ein familiärer Grillabend, Sonntagsausflug an den See und Limonade unter Sonnenschirmen. 

Nachmittags erreichten wir Brasov und stiegen dort nach Sfantu Gheorghe um. Am Bahnhof empfing uns unser Couchsurfing-Host und wenige Minuten später waren wir bereits bei ihm Zuhause. Er hatte eine Wohnung in der wir uns sofort sehr wohl fühlten und für uns eine gemütliche Couch!

Am Abend wurden wir zum Grillen im Garten der Eltern eingeladen – direkt nebenan. Wir saßen den ganzen Abend zusammen, genossen das leckere Essen und die Gesellschaft dieser gastfreundlichen Familie und ihren beiden Hunden. „Von Berlin nach Istanbul // Sfantu Gheorghe“ weiterlesen

Von Berlin nach Istanbul // Sibiu

Buchläden & Second Hand Shops, Smalltalk auf Deutsch, ein Stausee in den Bergen, Frühstück mit Schnaps. 

Tag 8 endete damit, dass wir um 21.30 Uhr am Bahnhof in Sibiu/Hermannstadt in der Region Siebenbürgen/Transylvanien ankamen. Wir liefen über die Schienen – wie üblich hier im Balkan – und fanden unsere Pension mit Open Street Map sehr schnell. Reisen in der Komfortzone dank moderner Technik. „Von Berlin nach Istanbul // Sibiu“ weiterlesen

Von Berlin nach Istanbul // Timisoara

Auf den Spuren der Rumänischen Revolution, eine Stadt wird umgebaut und geschenkte Tomaten.

Ohne den Zeitzonenwechsel von einer Stunde mitbekommen zu haben, kamen wir mit quasi einem Tag Verspätung um 14 Uhr in Timisoara an. Wir verabschiedeten den Italiener, für den es weiter nach Bukarest ging und fuhren mit dem Taxi zu unserer Couch. Die junge Rumänin überreichte uns den Hausschlüssel und überließ uns ihr Heim, da sie im Büro zurück erwartet wurde. Und was machten wir? Wir ruhten uns erst mal aus. Urlaub eben. „Von Berlin nach Istanbul // Timisoara“ weiterlesen

Von Berlin nach Istanbul // Vršac

Gestrandet in Vršac, serbische Gastfreundschaft und ein Ticket nach Timisoara. 

Gegen halb acht spuckte uns der Bus im Zentrum von Vršac aus. Da standen wir nun in einer serbischen Kleinstadt, 50 Kilometer von der Grenze zu Rumänien entfernt: Der Serbe, der Italiener, wir beiden Deutschen und auch noch zwei Indonesierinnen. Die Indonesierinnen und der Italiener wollten weiter nach Bukarest. Wir freuten uns darüber, auch am nächsten Tag in Timisoara die Couch surfen zu dürfen und beschlossen zu bleiben. Der Italiener schloss sich uns an und die beiden Indonesierinnen wollten ihr Glück am Bahnhof versuchen. „Von Berlin nach Istanbul // Vršac“ weiterlesen